Fr.16.12.22 – 20 Uhr – Einlass ab 19 Uhr

Poetry Slam
Es dürfte sich inzwischen herumgesprochen haben: Poetry Slam, der moderne Vielkampf der Bühnenliteratur, bietet Prosaistinnen und Lyrikern, Satirikern und Dadaistinnen, Rapperinnen und Essayisten ein Zuhause, und allen anderen, die Worte zu Papier bringen, auch. Innerhalb eines Zeitlimits werden selbstverfasste Texte ohne Requisiten und andere Hilfsmittel vorgetragen, danach entscheidet das Publikum, wer gewinnt.

Marina Sigl hat wieder ein Programm mit einigen der besten Poetry Slamer der Republik zusammengestellt. Mal poetisch, mal ironisch, immer mit Witz, Tiefgang, Kreativität und viel Leidenschaft halten sie uns den Spiegel vor.

Diesmal mit dabei:
Daniel Wagner (Heidelberg)
Marvin Suckut (Überlingen)
Gregor Biberacher (Freiburg)
Evenlyn Krutsch (Tübingen)
Ansgar Hufnager (Freiburg)
Cäcilia Bosch (Freiburg)

Durch die Venen der 1996 im Schwarzwald geborene Slam Poetin Marina Sigl fließt kein Blut, sondern Buchstaben. Ausgezeichnet mit dem Scheffelpreis für das beste Deutschabitur ihres Jahrgangs gründete sie 2017 eine Hochschulgruppe für kreatives Schreiben und stand im Januar 2018 das erste Mal auf einer Poetry Slam Bühne. Seither hat sie über 150 Auftritte absolviert und wurde in weiteren Anthologien veröffentlicht, sowie für den Züblin-Kulturpreis 2020 nominiert.
Kontakt:
Siegfried Kögel Telefon 07441 8601781
Email: [email protected]

F23 Monatskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
11
13
14
16
22
23
29
30

© Kinder- und Jugendreferat - Stadt Freudenstadt